Screenshot 2021-04-18 14.13.02.png
 
Schreibheft

Gemeinsam die Welt entdecken

        Wir leben Sprachen

Wir leben Sprachen (Informationen für Eltern)

Die Carl-Orff Grundschule versteht sich als ein Ort der Vielfalt und hat sich als Ziel gesetzt, Mehrsprachigkeit zu fördern. Mit diesem Projekt möchten wir das Potenzial unserer Schülerinnen und Schüler nutzen und einen Ort einer gelebten Mehrsprachigkeit erschaffen. Insbesondere in der heutigen Zeit hat die digitale Bildung einen hohen Stellenwert. Dieses Angebot (u.a. interaktive Weltkarte und Sprachbücher) soll die Möglichkeit bieten, sich digital mit anderen Kulturen und Sprachen auseinanderzusetzen und die kulturelle Vielfalt unserer Schule zu präsentieren.


In Hürth leben und arbeiten Menschen aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Nationen. Hierbei wachsen eine große Anzahl an Schülerinnen und Schülern zwei- oder mehrsprachig auf. So ist deutschlandweit fast jedes dritte Kind mehrsprachig (Lenzen, 2014).  Die kulturelle sowie sprachliche Vielfalt, die hierdurch entsteht, stellt eine Ressource für die Stadt dar, die auch unter dem Bildungsaspekt genutzt werden muss. Sprache bildet hierbei nicht nur eine maßgebliche Kompetenz für den Schulerfolg, sondern ermöglicht ebenso die Teilhabe am sozialen Leben (Grundschulverband e.V. ,2019). Das Erlernen von Sprachen ist ein fest verankerter Teil der schulischen Bildung und fördert neben dem Schrift- und Spracherwerb auch die Persönlichkeitsentwicklung:


,,Die Wertschätzung und Förderung der Herkunftssprache hat für mehrsprachige Kinder und Jugendliche große Bedeutung sowohl für einen gelingenden Deutscherwerb wie auch für die Entwicklung ihrer persönlichen Identität; sie bedeutet eine weitere Qualifikation und zusätzliche Stütze für ihre künftige Teilhabe an der Gesellschaft und an demokratischen Prozessen. Auch für Kinder, die einsprachig aufwachsen, ist es vorteilhaft, früh und mit professioneller Begleitung mit verschiedenen Sprachen in Kontakt zu kommen, für den eigenen Sprach- und Schriftspracherwerb, ihren späteren Fremdsprachenerwerb und nicht zuletzt auch im Rahmen ihrer emotionalen und sozialen Entwicklung" (Küpelikilinc & Özbölük, 2016, S. 3).  

Viel Spaß beim Stöbern. 

 
Several%20Open%20Books_edited.jpg

„Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken.“

Samuel Johnson

 

Kontakt

Sarah Hand

Danke für's Absenden!